Schulung

Als Ergänzung unseres Produktprogramms bieten wir Schulungen nach berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen in unseren Räumlichkeiten in Bitburg an.

Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt. Sichern Sie sich also schnell einen Termin!

Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch Privattermine an. Dazu nutzen wir dann gerne Ihre Räumlichkeiten und Ihre Fahrzeuge. Hierzu erstellen wir Ihnen gerne ein passendes Angebot. Schreiben Sie einfach eine Anfrage mit Wunschzeitraum und ungefährer Teilnehmerzahl. 

Weitere Informationen zu unseren Schulungen und Antworten auf alle offenen Fragen erhalten Sie bei Christina Alff.

Bühnenschulungen
Arbeitsbühne Manitou 180 ATJ
Schulungen in Theorie und Praxis
Staplerführerschein
Reihe von gebrauchten Linde Staplern

Infomaterial der BG / Unfallversicherung

Hier ein paar nützliche PDF-Dokumente, die Sie zur Sicherheitsunterweisung in Ihren Betrieben bzw. zur Vorbereitung auf die Schulungen bei uns anschauen können:

  • DGUV 308-001 Qualifizierung und Beauftragung Flurförderzeuge, außer geländegängige Teleskoplader
  • DGUV 308-009 Qualifizierung und Beauftragung geländegängiger Teleskoplader
  • DGUV 208-048 Ladungssicherung palletierter Waren
  • DGUV 208-019 Sicherer Umgang mit fahrbaren Arbeitsbühnen
  • DGUV 208-031 Einsatz von Arbeitsbühnen an Hubmasten von fahrbaren Flurförderzeugen
  • DGUV 208-004 Allgemeine Information für Gabelstaplern und Gabelstaplerfahrern

Die Dokumente wurden nicht durch uns verfasst oder auf Richtigkeit überprüft. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der Dokumente. Wenden Sie isch im Zweifel bitte direkt an Ihre Berufsgenossenschaft oder an die Unfallversicherung.

Ihr Ansprechpartner

Christina Alff
Christina Alff

Planung Schulungen

Lerninhalte Staplerführerschein

Ein Staplerführerschein ist eine offizielle Zulassung, die eine Person dazu berechtigt, einen Stapler zu fahren. In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass jemand, der einen Stapler fahren möchte, über einen gültigen Staplerführerschein verfügen muss. Es gibt ausnahmen, jedoch empfielt es sich, auch freiwillig die Zeit zu investieren, um auf der sicheren Seite zu sein. 

Um einen Staplerführerschein zu erwerben, muss man einen Staplerschein-Kurs besuchen. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer, wie man einen Stapler sicher und effektiv bedient und wie man ihn in verschiedenen Situationen einsetzt. Zudem werden auch die geltenden Gesetze und Vorschriften rund um den Einsatz von Staplern behandelt.

Inhalte eines Staplerschein-Kurses sind:

  • Die Funktionsweise von Staplern und die verschiedenen Typen von Staplern
  • Sicherheitsmaßnahmen beim Betrieb von Staplern
  • Lastenverteilung und Lastaufnahme
  • Beladen und Entladen von Fahrzeugen und Containern
  • Bedienung von Anbaugeräten wie Gabelzinken oder Palettengabeln
  • Umgang mit Gefahrgütern

Abschließend wird eine Prüfung abgelegt, bei der die Teilnehmer ihr erworbenes Wissen unter Beweis stellen müssen. Wenn die Prüfung erfolgreich abgelegt wurde, erhält man den Staplerführerschein.

Die Dauer beträgt 1,5 Tage.

Lerninhalte Bühnenführerschein

Ein Hubarbeitsbühnenführerschein ein Kurs, der die teilnehmende Person dazu befähigt, eine Hubarbeitsbühne zu bedienen. In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, über einen gültigen Hubarbeitsbühnenführerschein zu verfügen um diese bedienen zu dürfen. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer, wie man eine Hubarbeitsbühne sicher und effektiv bedient und wie man sie in verschiedenen Situationen einsetzt. Zudem werden auch die geltenden Gesetze und Vorschriften rund um den Einsatz behandelt.

Die Inhalte eines Hubarbeitsbühnen-Kursed sind:

  • Die Funktionsweise von Hubarbeitsbühnen und die verschiedenen Typen (Scherenbühnen, Gelenkteleskopbühnen, Vertikalmastbühnen...)
  • Sicherheitsmaßnahmen 
  • Bedienung von Steuerungen 
  • Einsatz von Hubarbeitsbühnen in unterschiedlichen Arbeitsumgebungen

Abschließend wird eine Prüfung abgelegt, bei der die Teilnehmer ihr erworbenes Wissen unter Beweis stellen müssen. Wird diese erfolgreich abgelegt wurde, erhält man den Hubarbeitsbühnenführerschein sofort.

Lerninhalte Teleskopladerschein

Ein Schein zum Fahren von Teleskopladern, auch Teleskopstaplerführerschein genannt, ist eine offizielle Zulassung, die eine Person dazu berechtigt, einen Teleskopstapler zu fahren. In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass jemand, der einen Teleskopstapler fahren möchte, über eine gültige Fahrerlaubnis verfügt. 

Um einen Teleskopstaplerführerschein zu erwerben, muss man in der Regel einen Teleskopstapler-Kurs besuchen. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer, wie man einen Teleskopstapler sicher und effektiv bedient und wie man ihn in verschiedenen Situationen einsetzt. Zudem werden auch die geltenden Gesetze und Vorschriften rund um den Einsatz von Teleskopstaplern behandelt.

Die wichtigsten Kursinhalte sind:

  • Die Funktionsweise von Teleskopstaplern und die verschiedenen Typen von Teleskopstaplern (*ggf mehrere Kurse nötig) 
  • Sicherheitsmaßnahmen beim Betrieb von Teleskopstaplern
  • Lastenverteilung und Lastaufnahme
  • Bedienung von Steuerungen und Anbaugeräten
  • Einsatz von Teleskopstaplern in unterschiedlichen Arbeitsumgebungen
  • Umgang mit Gefahrgütern

Die Besonderheit beim Teleskopladerschein ist, dass es verschiedene Stufen gibt. Sollten Sie den Schein für einen Rototeleskoplader mit Arbeitskorb und den Kranbetrieb benötigen ist die Schulung in mehrere Teile aufgeteilt und dauert länger. 

Lerninhalte Ladungssicherung

Die VDI 2700 (Richtlinie für die Sicherung von Lasten auf Fahrzeugen) ist ein Leitfaden für die Sicherung von Lasten auf Fahrzeugen, der von der VDI-Gesellschaft Technik und Wissenschaft erstellt wurde. Der Leitfaden enthält Anforderungen und Empfehlungen für die Sicherung von Lasten auf Fahrzeugen, um Unfälle und Schäden während des Transportes zu vermeiden.

Die Lerninhalte:

  • Die grundlegenden Anforderungen an die Sicherung von Lasten auf Fahrzeugen und die geltenden Gesetze und Vorschriften
  • Die verschiedenen Arten von Ladungssicherungsmitteln und deren Einsatzmöglichkeiten
  • Die Berechnung von Sicherheitsfaktoren und die Ermittlung der erforderlichen Ladungssicherungskräfte
  • Die richtige Anwendung von Ladungssicherungsmitteln, wie z.B. Spanngurten, Ketten, Seile, Matten etc. 
  • Die richtige Lagerung und Verzurrung von Lasten auf Fahrzeugen und die Berücksichtigung von Schwerpunkten und Stabilitätskriterien
  • Die Anwendung von Sicherheitsvorschriften bei Sonderfahrzeugen und beim Transport von Gefahrgütern

Die Ladungssicherung nach VDI 2700 ist insbesondere für Personen von Bedeutung, die im Bereich Transport und Logistik tätig sind und sich mit der Beladung von Fahrzeugen und Containern befassen. Sie ist auch wichtig für Mitarbeiter in Industrie- und Handwerksunternehmen, die mit dem Transport von Maschinen und Anlagen beschäftigt sind.

Lerninhalte Brückenkranschulung

Eine Schulung für Brückenkrane hat das Ziel, die Teilnehmer in die sichere und effektive Bedienung von Brückenkranen einzuweisen.

Folgende Lerninhalte werden vermittelt:

  • Die Funktionsweise von Brückenkranen und die verschiedenen Typen von Brückenkranen
  • Sicherheitsmaßnahmen beim Betrieb von Brückenkranen
  • Lastenverteilung und Lastaufnahme
  • Prüfen und verwenden von Anschlagmitteln 
  • Einsatz von Brückenkranen in unterschiedlichen Arbeitsumgebungen
  • Geltende Gesetze und Vorschriften rund um den Einsatz von Brückenkranen

Die Schulung findet mit einer praktischen und theoretischen Teil statt und schließt mit einer praktischen und schriftlichen Prüfung ab.
Wenn die Prüfung erfolgreich abgelegt wurde, erhält man eine Zulassung zum Führen von Brückenkranen in Form eines Führerscheins.

Die Schulung ist insbesondere für Personen von Bedeutung, die im Bereich Industrie und Logistik tätig sind und sich mit dem Transport von Lasten und Gütern befassen. Sie ist auch wichtig für Mitarbeiter in Handwerksunternehmen, die mit dem Transport von Maschinen und Anlagen beschäftigt sind.

Was können wir für Sie tun?

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.